Opfer von Orbit Travel erstattet Anzeige bei der Polizei in Deutschland wegen mutmaßlichen Betruges

Captura de pantalla 2015-04-16 a la(s) 15.13.54

Ein deutscher Konsument, der bei einer Verkaufsveranstaltung in Arguineguín das Produkt von Orbit Travel kaufte, hat nun Anzeige gegen Orbit Travel bei der Polizei in Deutschland wegen mutmaßlichen Betruges erstattet.

Als der Konsument vom Urlaub nach Hause kam und genauer prüfte, was auf der Dachterrasse des Club Puerto Atlantico geschehen war, stieg in ihm der Verdacht, dass er betrogen wurde.

Grund für die Annahme ist, dass der Konsument unter Vorspiegelung falscher Tatsachen – Gewinnkartenziehung und Hauptgewinn für alle – in die Verkaufsveranstaltung gelockt werden, nachdem er angeblich einen Hauptgewinn gezogen hatte. Um diesen „Hauptgewinn“ zu erhalten musste der Konsument an einer Verkaufspräsentation teilnehmen, und wurde dann im weiteren Verlauf nach stundenlanger Bearbeitung wiederum unter Vorspiegelung falscher Tatsachen zum Einkauf in eine Mitgliedschaft überredet, die einzig und allein darauf abzielt, Kunden in einen Kreislauf von angeblich billig zu buchenden Urlaubspromotionen zu locken. Was jedoch nicht erwähnt wird, ist dass der Konsument bei jedem weiteren Urlaub weiteren Verkaufsveranstaltungen ausgesetzt sein wird, bei denen er erneut dazu gebracht werden soll, sein hart erarbeitetes Geld auszugeben.

Bitte finden Sie nachfolgend eine Vorgangsbeschreibung, die uns vom betroffenen Konsumenten zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt wurde:

“Meine Frau und ich wurden im Mai 2015 vor dem Hotel RUI de Palmeras in Playa del Inglès von einem Mann angesprochen, der uns 2 Gewinn-Lose gab. Nach Öffnung der Lose hatte meine Frau ein T-Shirt und ich einen Hauptgewinn gewonnen.

Der Mann trug keine sichtbare Identifikation, Autorisierung oder Ausweis, die die Zugehörigkeit zu Orbit Travel erkennen ließe. Er gratulierte uns zum Hauptgewinn und bedrängte uns, uns ca. 1 Stunde Zeit zu nehmen um mit dem Taxi nach Arguineguín zu dem Hotel Puerto Atlantico zu fahren, um die Anlage zu besichtigen. Zugleich erhielten wir einen Freischein für die Hin- u. Rückfahrt mit dem Taxi. Die Gutscheine gelten nur an diesem Tag wurde uns gesagt. Er sprach von ca. 1 – 2 Stunden die wir insgesamt aufbringen sollten.

Am Hotel angekommen wurden wir von einer Dame empfangen und auf die Dachterrasse gebracht. Es folgte die Abfrage einiger Daten, wie Namen, Anschrift, Urlaubswünsche, wie oft im Jahr, in welchen Ländern, mit welchem Luxus wir gerne Urlaub machen etc..

Anschließend zeigte sie uns dann eine Suite, die sehr gut ausgestattet war (gehobener Luxus). Daraufhin wurden wir von dieser Dame durch den Ort geführt um Arguineguín näher kennenzulernen.

Es folgten weitere Ausführungen über Hotels, in denen man dann weltweit über Orbit Travel buchen kann, die uns dann in einem älteren Katalog erläutert wurden. Diese Hotels sollten alle dem gehobenen Standard entsprechen und buchbar sein. Sollte bei der Buchung das Wunschhotel belegt sein, würde uns ein anderes angeboten mit demselben Standard. Es wurde weder über eine Mitgliedschaft in einem Urlaubsclub noch über die Teilnahme an weiteren Verkaufsveranstaltungen gesprochen.

Mit diesen Informationen wurde uns dann von einem weiteren Herrn (Chef dieser Damen) ein Angebot unterbreitet, das 6 Vouchers enthielt (Gutscheine für diese Hotels weltweit), wobei 1 Voucher der Hauptgewinn (für eine Woche) war, den man bei Anzahlung gleich nutzen kann, sowie eine Ratenzahlung der Restsumme, d.h. je €980 für jedes der 5 Vouchers.

Des Weiteren wurde auch gleich die Möglichkeit eröffnet,  Zusatzwochen zu buchen zu je €375 von Mai bis August, und je €432 von September bis April. Hierfür gab es keine Garantie. Angeboten wurde auch die Koordination von Flügen und Transfer jeweils vom Airport zum Hotel, was jedoch selbst bezahlt werden muss.

Die Unterkünfte wurden uns immer in 4 – 5 Sterne-Hotels garantiert.

Als ich den Herrn darauf ansprach, warum auf den Dokumenten Time-Sharing steht, wurde uns versichert, dass dies nichts damit zu tun habe.

Letztendlich entschieden wir uns das Angebot anzunehmen und unterzeichneten. Anschließend erhielten wir je ein Essen und 2 Flaschen Sekt (eine zum Anstoßen und eine zur Mitnahme).

An diesem Tag wurden von mir €300 Anzahlung geleistet, sowie weitere €1700 die Woche danach. Die ganze Präsentation dauerte bis spät nachmittags um 16.30 Uhr.

Am nächsten Tag wurden wir nochmals (wiederum ohne Kosten) in das Hotel Puerto Atlantico mit Frühstück eingeladen und bekamen weitere Fragen beantwortet. Das war am Vortag sehr viel Information.

Es wurden uns verschiedene Webseiten gezeigt, auf denen die Hotels alle zu sehen waren, die buchbar seien. Bei vollständiger Bezahlung des Angebots (weitere €4900) sollten wir dann den erforderlichen Zugangscode bekommen um diese Hotels zu reservieren, buchbar über Orbit Travel.

Die Gültigkeit der 6 Vouchers wurde uns bis 2021 zugesagt.”

 

Weitere Information über die genannten Firmen finden Sie hier:

Voyager Travel & Go Compass: Die beiden Urlaubsclubs unter der Lupe – Canaria Journalen (in Deutsch) http://bit.ly/1dIZjGO

Orbit Travel, der neueste Urlaubsclub unter der Voyager Travel Firmengruppe (in Englisch) http://wp.me/p1kmoi-1xF

Go Compass, die neueste “Erfindung” von Voyager Travel / Lifestyle Holidays (in Englisch) http://wp.me/p1kmoi-1aT

Verschiedene Artikel über Voyager Travel https://mindtimeshare.me/?s=Voyager

 

CLICK HERE FOR THIS ARTICLE IN ENGLISH

About mindtimeshare

Mindtimeshare SLU is registered Company reg number: B35957182 Mindtimeshare provides assistance to timeshare owners who have been defrauded by holiday clubs and bogus resale companies. The Mindtimeshare project was launched in February 2011. After dealing with timeshare members over several years who had been defrauded by numerous bogus companies and for large amounts of money, I considered launching an Organisation to help timeshare owners that have been targeted by bogus companies. On this blog you can find information about the different active scam companies and their “modus operandi” and also place comments, ask questions and see comments from other consumers who have the same doubts or have been through the same experience. Mindtimeshare has resulted in a huge success and has received the back up from not only timeshare consumers but also from the professionals in the timeshare Industry. Mindtimeshare helps timeshare owners who have been scammed by bogus Discount Holiday Clubs; bogus cash back companies; fraudulent timeshare resale companies; bogus class action companies and false lawyers and notaries. We offer professional answers and advice to Timeshare users. If you want to send an email instead of posting a comment on the blog please do so by emailing: customercare@mindtimeshare.com
This entry was posted in Bogus Holiday Clubs, Canary Islands, German, Warnings and tagged , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s